Glamour, Glanz und roter Teppich? Können wir!
Kategorie Projekte

b-m-award-2015Freitag, der 13. ist ein Unglückstag, da geht ohnehin alles schief. Sagt zumindest der Volksmund und der muss es ja schließlich wissen!? Naja, zum Glück geben wir nicht viel auf solchen Aberglauben und haben jetzt auch den ultimativen Gegenbeweis in der Tasche. Und der heißt B+M AWARD 2015! Verliehen wurde dieser „Oscar der Trockenbaubranche“ nämlich passenderweise am Freitag, den 13. November. Und wie bereits im Rahmen der ersten B+M AWARD-Verleihung vor zwei Jahren wurden wir auch dieses Mal von unserem Kunden Baustoff + Metall mit den Vorbereitungen und der Durchführung dieses außergewöhnlichen Ereignisses beauftragt.

Nach Wochen intensiver Vorbereitung für den großen Tag hieß es für uns erst einmal Koffer packen und ab in den Norden Deutschlands, denn die AWARD-Verleihung sollte in der beeindruckenden Elbkuppel des „Hotel Hafen Hamburg“ stattfinden. Klar waren wir aufgeregt, es wurden immerhin 200 Gäste aus ganz Deutschland und Österreich erwartet, deren Erwartungen wir nicht enttäuschen wollten. In Hamburg angekommen, fiel uns der erste Stein sofort nach unserer Ankunft in der Elbkuppel vom Herzen. Grund dafür war der absolut einmalige Panoramablick auf den Hafen. Bei Tag schon so beeindruckend, versprach er nach Anbruch der Dunkelheit einfach unvergesslich zu werden. Wir waren also noch besserer Dinge als vor unserer Ankunft.

  • tma pure Team beim B+M  Award
    tma pure Team beim B+M Award

Doch zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen. Wir hatten ja auch eine Mission: nämlich die Elbkuppel in eine atmosphärisch einzigartige „B+M Kulisse“ zu verwandeln. Was stand also auf der Agenda?

  • Der Veranstaltungssaal musste mithilfe eines von uns entwickelten Lichtkonzeptes in „B+M Farbe“ getaucht werden.
  • Bühne, Saal und Foyer wurden entsprechend dem Corporate Design von Baustoff + Metall dekoriert, die Give-aways für die Gäste platziert und die Namensschilder ausgelegt.
  • Die erforderliche Technik für Sound(-effekte) sowie den Filmtrailer zu den Nominierten und Siegern musste eingerichtet werden.
  • Und nicht zu vergessen: Das finale Briefing aller Mitwirkenden sowie eine Generalprobe unter unserer Leitung sollten ebenfalls noch stattfinden.

Stunden später, die wir mit konzentrierter Arbeit auf Hochtouren verbrachten, waren dann auch die letzten Vorbereitungen abgeschlossen, die Gäste konnten pünktlich in Empfang genommen werden und erlebten – wie wir einige Stunden zuvor – ihren ersten „Wow-Effekt“ beim Blick über das funkelnde Lichtermeer des Hamburger Hafen. Was für ein schöner und gelungener Auftakt für diese Preisverleihung.

Und so ging es weiter, denn auch im Verlauf des Abends passte einfach alles zusammen. Selbst wir konnten uns von Zeit zu Zeit entspannt zurücklehnen, um die einzelnen Höhepunkte des Abends zu genießen: Seien es die strahlenden Gesichter und der Jubel der Trockenbauprofis, die nun endlich den AWARD in den Händen halten durften. Sei es die fantastische Show des international gefeierten Mentalmagiers Nicolai Friedrich, den wir für diesen Abend engagiert hatten und der mit seinen – ja, man muss es so sagen – „übersinnlichen“ Fähigkeiten nicht nur die Gäste, sondern auch uns restlos begeisterte. Oder seien es die tollen Musikeinlagen der „mobilen Band“ Speedos, bei denen auch ausgemachte Tanzmuffel nicht mehr stillsitzen konnten und bis in die späte Nacht hinein feierten.

Als die Zeiger unserer Uhren dann zu vorgerückter Stunde Richtung 3 Uhr morgens wanderten, ging auch für uns ein langer, anstrengender Tag mit einer ereignisreichen und großartigen Nacht zu Ende. Müde, aber in erster Linie stolz und glücklich über den reibungslosen Ablauf der AWARD-Verleihung fuhren wir ins Hotel und am nächsten Tag wieder gen Heimat zurück. Das Gesprächsthema auf der Rückfahrt? Na, ist doch klar: Nach dem AWARD ist schließlich vor dem AWARD! Ideen haben wir genug und die warten nur darauf, zum Einsatz zu kommen.

Sie möchten mehr über den B+M AWARD erfahren? Alle Informationen sowie Bilder von der AWARD-Verleihung am 13. November 2015 in der Elbkuppel des „Hotel Hafen Hamburg“ gibt es hier: www.baustoff-metall.de.

Tom

Wer schreibt hier? Mein Name ist Thomas Margraf-Angotti [tom]. Seit 2000 führe ich die Werbeagentur tma pure, bin SEO-Nerd und verrückt nach guten Ideen und interessantem Marketing - online und offline.

Ein Gedanke zu „Glamour, Glanz und roter Teppich? Können wir!

  1. Pingback: tma pure zu Besuch in einem Behindertenheim in Bosnien-Herzegowina


Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *