Google Update „mosquito“?
Kategorie Online-Marketing

Wäre das nicht eine Idee für ein neues Update wegen redundantem Content? Zugegeben – eine gewagte These. Doch schauen wir uns mal um: Aktuell wird auf die Content-Pauke gehauen was das Zeug hält. Im Grunde eine gute Idee: permanent neuen, frischen Content. Inhalte, die dem Leser Neues bieten, Altes aus anderen Blickwinkeln betrachten oder Themen aufbohren, wie es bisher so vielleicht noch nicht gemacht wurde. Kurzum: Mehrwert schaffen. Doch das mit dem „Mehrwert“ haut oft nicht hin. Denke 70% der Artikel – erst recht im SEO-Bereich – könnte man sich sparen, da es einfach nur wiederkaut, was schon zig Mal gesagt wurde. Noch nicht mal anschauliche Bilder, die das Wissen evtl. einfach nur transparenter vermitteln. Im Prinzip verliert Content Marketing auf diese Art künftig sogar an Wert.

Also: wäre das nicht eine Idee für ein neues Update?

Ich finde diese Entwicklung schon ein wenig schade und hoffe, dass sich hier das Niveau noch steigern lässt. Sonst lautet das nächste Google Update “mosquito”. Denn von den kleinen Tierchen gibt es ja auch viel zu viele und die braucht kein Mensch und ein Panda wäre hier viel zu harmlos ;-) 

These: Google Update "Mosquito"

These: Google Update „Mosquito“

Wie sehen das andere?

Tom

Tom

Wer schreibt hier? Mein Name ist Thomas Margraf-Angotti [tom]. Seit 2000 führe ich die Werbeagentur tma pure, bin SEO-Nerd und verrückt nach guten Ideen und interessantem Marketing - online und offline.

3 Gedanken zu „Google Update „mosquito“?

  1. Frischen Online-Content für Internet-Webseiten zu produzieren ist eine Sache. Sehr guten Content mit echtem Nutzer-Mehrwert sprich Neuigkeitsmehrwert zu produzieren eine weitaus komplexere Sache wie ich finde. Nicht jeder ist ein Experte in seinem Bereich. Wer jedoch Mehrwert schaffen will, muss auch immer wieder aufs Neue Experten-Knowhow miteinbringen. Content Marketing unterliegt somit einer gewissen Inflation. Ob Google deshalb gleich ein Update herausbringen wird, steht auf einem anderen Blatt. Als Seo-Texter weise ich Kunden immer darauf hin, dass weniger oft mehr ist. Viele sind jedoch nicht bereit für wirklich guten Content auch ordentlich zu zahlen. Gute Texte sind viel Arbeit, welche auch dementsprechend bezahlt werden muss. Solange billiger Content funktioniert, wird sich Qualität im Content Marketing nicht durchsetzen. Erst wenn Google diesen ahndet, wird ein Umdenken stattfinden. Unternehmen müssen lernen, dass guter Content vor allem auch etwas kostet.

    Kommentiere

  2. Pingback: Neue Quality Guidelines von Google

  3. Pingback: Panda, Penguin und Hummingbird: Die Goolge-Updates im Überblick


Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *